Fluten und forcierte Trocknung für Holzeinzelteile

 

Flutlinie für Einzelteile wurde installiert bei Graf AG

Bei der Fa. theo graf AG in Rafz, Schweiz, wurde Finitures horizontale Flutlinie für Holzeinzelteile, die das Fluten und Trocknen der Werkstücke in ca. 3 Minuten erlaubt. Die Linie besteht aus drei Elementen: Flutanlage Pro Flow, Trockner Pro Dry und Querabladungsgruppe. Die Flutanlage Pro Flow wurde in ihrer Version PLUS ausgeführt. Sie ist mit Befeuchtungsaggregat, Produktbehältern, Abwasser- Spaltanlage und automatischem Produktwechselsystem ausgestattet. Dank diesem System ist es möglich,  Arbeitsabläufe, Farbwechseln und Spülungsoperationen für die Innenseite der Maschine zu programmieren. Alle diese Verfahren erfolgen dann vollautomatisch, ohne weitere Einsätze des Mitarbeiters.

Der Trockner Pro Dry wird sofort nach der Flutanlage Pro Flow. Im tunnel werden die Einzelteile durch eine motorisierte Rollenbahn befördert. Die warme Luft ist in Umluftbetrieb. Dazu werden Infrarotlampengruppe auch installiert, um die Trocknungszeiten weiter zu verkürzen. Mit dieser technischen Lösung erreicht man ungefähr 2 Minuten Trocknungszeit. Die Querabladungsgruppe besteht aus einer motorisierten Rollenbahn und daneben einer geneigten Abladungsfläche. Eine Fotozelle erkennt die Stellung der Werkstücke und steuert eine Vorschubsgruppe, die die Einzelteile von der Rohllenbahn nach der Abladefläche  schiebt.